06.09.2021

Das Gewicht der Spontaneität

Aus Fehlern wird man klug. Nicht immer! Die erste Etappe meiner Sommerwanderung war begleitet von einem Hadern zwischen dem Gewicht des Notwendigen und Ballast des Zuviels. Wie die Rechnung aufging und welche Abenteuer ich auf der Durchwanderung des Odenwaldes erlebte, lest ihr in diesem Artikel.
15.06.2021

Kofola, Knacker und Kaktus-Eis oder Ein Hoch auf die Freundschaft

Sie ist an Hashimoto erkrankt. Gluten verträgt sie nicht. Sie ist dick, untrainiert und wandermufflig. Und sie begibt sich alleine auf eine 2700 lange Bergwanderung. Heute ist das Buch "Klub Drushba: Zu Fuß auf dem Weg der Freundschaft" erschienen. Ob sich das Lesen lohnt, erfahrt ihr im Artikel.
10.05.2021

Ü-Ei-Theorie

Fernwanderweg und Überraschungseier? Zugegeben, der Vergleich ist schon etwas strange. Aber lest selbst.
10.04.2021

Badelatschen im Wald und anderer Luxus

Diese Frankenweg-Etappe wird lu­xu­ri­ös! Was ich mir leiste und was es mit den Badelatschen auf sich hat, erfährst du in diesem Artikel.
10.02.2021

6 Erkenntnisse beim Weitwandern

Blutsauger, eine Migrantin, ein Reisoverkill und Gewissensbisse, das sind die Themen dieses Posts. Außerdem zähle ich sechs Dinge auf, die ich unterwegs gelernt habe. Und worin unterscheiden sich eigentlich die SAV-Wege und die Fernwanderwege?
10.10.2020

Woran viele Weitwanderungen scheitern …

Du denkst, die Hauptgründe für ein frühzeitiges Ende einer Wanderung seien schlechtes Wetter oder mangelnde körperliche Fitness? Das glaube ich nicht. Eher ist, naja, lies selbst.
10.09.2020

Teures Wasser für den Pilger

Woran andere Weitwanderer zu erkennen sind und wie pietätlos ein Buchdrucker sein kann, erzähle ich in diesem Post.
10.08.2020

Worin schlafen?

Biwaksack oder Zelt? Was ist auf einer Etappenwanderung geeigneter? Wenn man nicht gleich besser ein Pensionszimmer nimmt. Ein Fazit gibt es im 2. Teil des Berichts über den HW 10.
10.07.2020

Die Sargnacht (HW 10)

Dann ist es wieder still – ich lausche aus meiner Unterkunft* heraus in die Dunkelheit. Mein Herz pocht panisch. Die Stirnlampe liegt in meiner Hand. Ich […]